Was ist Ergotherapie?

Das Wort Ergotherapie leitet sich von den griechischen Wörtern „ergein“ = handeln, tätig sein ab.

Grundannahmen der Ergotherapie sind:

  • sich zu betätigen ist ein Grundbedürfnis des Menschen
  • Menschen sind soziale Wesen

Demnach berät, unterstützt und begleitet ein Ergotherapeut Menschen dabei, in ihrem Lebensalltag für sie wichtige Tätigkeiten zufriedenstellend auszuführen. Aufgrund einer Behinderung, Erkrankung und/oder Störung können bei der Ausführung und Umsetzung dieser alltäglichen Verrichtungen Schwierigkeiten auftreten.

In der Ergotherapie wird gemeinsam überlegt, wie der Einzelne diese Tätigkeiten umsetzt.
Das können sein:
der Schulbesuch, das Anziehen, die körperliche Hygiene, das Teil nehmen an Beruf und Freizeit.